Ekzemerkrankungen PDF Drucken

Ekzematöse Hauterkrankungen können verschiedene Ursachen haben:

  • von außen verursacht, als Kontaktekzem durch allergische Reaktion (häufig auf Metalle),
  • physikalisch/ toxisch (z.B. Chemikalien),
  • auf Grund innerer Ursache (endogen), z.B. bei der häufigen Neurodermitis
  • andere komplexe Ursachen wie z.B. beim Stauungsekzem durch behinderten venösen Abfluss

Einteilung nach der Krankheitsdauer:

  • Akutes Ekzem mit Blasen- oder Bläschenbildung, Schwellung (Ödem), Rötung (Erythem), Erosion und Krustenbildung.
  • Chronisches Ekzem mit Hauteinrissen, Vergröberung der Hautfältelung, überschießender Verhornung und Schuppung.

Es existieren zahlreiche diagnostische und therapeutische Methoden, die zu rascher und stabiler Hautgesundheit führen.
Zur Erhaltung der Berufsfähigkeit sind besonders im gewerblichen Bereich professionelle Betreuung und Behandlung von größter Bedeutung.